Donnerstag, 15. September 2011

Lauch-Tomaten-Quiche

Wir haben heute unsere erste vegane Quiche ausprobiert und sie ist wirklich gut gelungen.

Für den Mürbeteig braucht man:
200g Margarine
400g Mehl
100ml Wasser
2 TL Backpulver
1TL Sojamehl oder Egg Replacer
1 TL Salz
1 Prise Zucker

Und für die Füllung:
2 Pck. Sojasahne
6 TL Speisestärke + ein wenig kaltes Wasser
1-2 TL Salz
Spritzer Zitrone
Prise Zucker
Pfeffer
Prise Muskat
1-2 EL Hefeflocken
2 Stangen Lauch
1 Pck.Räuchertofu (am leckersten finden wir den "real smoked tofu" von viana, aber der BioBio Tofu ist auch gut)
2-3 Tomaten
Öl zum Braten

Für den Teig muss als erstes die Magarine geschmolzen werden bis sie flüssig ist. Jetzt nach und nach alle anderen Zutaten zugeben und mit einem Rührgerät kneten. Den Ofen könnt ihr schon auf 180° vorheizen.
Den Teig könnt ihr direkt in einer eingefetteten Quiche-Form (alternativ geht auch eine Auflauf-Form oder ein mit Backpapier unterlegter Tortenring) geben und gleichmäßig dick verteilen, dabei den Rand hochziehen.

Die Sojasahne in einem Topf aufkochen lassen und währenddessen die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren. Den Stärkemix in die Sojasahne geben und noch mal kurz aufkochen lassen. Dabei ständig rühren. 
Dann den Topf von der Herdplatte nehmen und die Gewürze & Hefeflocken einrühren.

Jetzt gehts ans Schnibbeln: Der Lauch wird in Ringe geschnitten, der Tofu in kleine Würfel und die Tomaten in Scheiben. In etwas heißem Öl in einer Pfanne wird nun der Tofu und der Lauch für zwei Minuten gebraten.

Jetzt muss die Füllung nur in die Form gegeben werden: als erstes etwas Sahne auf den Boden gießen bis dieser vollständig bedeckt ist. Danach den gebratenen Lauch & Tofu darauf geben und gleichmäßig verteilen. Diese Schicht mit den Tomatenscheiben belegen. Mit dem Rest der Sahnesauce wird jetzt aufgefüllt, solange bis auch oben eine Schicht Creme ist. 

Das ganze kommt für 30-35 Minuten in den Backofen.

Kommentare:

  1. Ui, das klingt toll, mir läuft richtig das Wasser im Munde zusammen. Nur kenn' ich mich, ich bin viel zu faul, das nachzumachen. Aber vielleicht tu ich's doch eines Tages...

    AntwortenLöschen
  2. Hey,ich habe gerade euer Rezept nachgekocht und muss sagen ich bin restlos begeistert.Mein Freund fands auch superlecker.Allerdings habe ich beim Boden weniger Teig gebraucht als angegeben und bin auch froh das ich ihn etwas dünner gemacht habe,ich finde so kommt der Belag besser zur Geltung und es ist nicht alles so mächtig :)
    Vielen dank für das Rezept,Quiche gibts bei uns jetzt öfters!

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die Rückmeldung, Hanna!
    Wir werden es auch noch mal mit weniger Teig testen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...