Freitag, 29. Juni 2012

Sommerliche Shakes

Nichts passt besser zu heißen Sommertagen (endlich ist mal wieder einer da!) als fruchtige Shakes, Smoothies und Eiskaffees. Wir haben heute mit unserem geliebten Standmixer experimentiert und raus kamen zwei tolle Drinks:


Rote-Beeren-Shake mit Macadamia und Physalis-Basilikum-Shake. Letzteres klingt komisch? Schmeckt aber super lecker!

Die Anleitungen reichen beide für circa ein Glas. Wenn ihr also mehr Shakes machen wollt, müsst ihr die Mengen entsprechend ändern. 






Der Rote-Beeren-Shake geht so: Ihr nehmt

- ca. 1 große Tasse rote Beeren Mischung aus der Tiefkühltruhe
- ca. 200ml Mineralwasser (hier aber ein bisschen nach Gefühl gehen)
- 1-2 EL Macadamia-Sirup (z.B. von Monin)

und mixt die Beeren im Standmixer mit Mineralwasser und gebt solange Wasser nach, bis es eine trinkbare Konsistenz erlangt. Dann mit dem Macadamia-Sirup süßen & abschmecken.


Und der Physalis-Basilikum-Shake braucht folgende Zutaten:

- ca. 15 Physalis
- 1 handvoll frisches Basilikum ... in etwa 10 große Blätter
- 150-200 ml Mineralwasser
- 3-4 EL Zitronensorbet (bei Rewe gibt es veganes in der TK)

Je nach dem wie gut euer Mixer ist eventuell das Basilikum klein hacken. Dann Physalis, Basilikum, Zitronensorbet und 50ml Wasser in dem Standmixer vermengen, solange bis es relativ flüssig wird, also die eiscremige Konsistenz verliert.
Die Masse in ein Glas geben und mit dem Rest des Mineralwassers aufgießen. 

Und dann mit den Shakes in die Sonne setzen und sie genießen =)

Kommentare:

  1. Dein Physalis-Basilikum-Shake hört sich total lecker an -- werde ich gern diese Woche probieren! Tolle Fotos auch. Ich schaue mal weiter aber erstmals danke!

    AntwortenLöschen
  2. Hey Justin, danke für Deinen Kommentar! Und danke für das Kompliment zu den Fotos. Wir sind zwar beide totale Fotoamateure, aber es macht erstaunlich viel Spaß mit der Spiegelreflex rum zu experimentieren.

    Ich bin gespannt, wie Dir der Shake schmeckt!

    Dein Blog ist übrigens toll ... Wir wollen hier ein bisschen umbauen und eine eigene Linkseite machen, auch mit englischen Links, dann würden wir Dich da gerne mit aufnehmen =)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...